Craftbeer – die neue Kunst des Brauens!

Etwa vor zwanzig Jahren begannen kleine Manufakturen in England wider den Einheitsbrei der großen Brauereien zu arbeiten und starteten damit einen Trend zum Craft-Bier: Jeder Produktionsschritt wird noch per Hand gemacht, es werden lokale frische Zutaten nach traditionellen Rezepten verarbeitet. Alte Biersorten wie Stout, Porter, Red Ale, IPA/ Indian Pale Ale werden quasi wiederentdeckt, die wiederum durch den Röstgrad des Gerstenmalzes, die Kombination des Hopfens u.a. Geheimnisse der Braumeister hundertfach variiert werden können.

Durch die Teilnahme an englischen Mittelaltermärkten kam es zu ersten Kontakten z.B. mit Wychwood und ihrem legendären Hobgoblin, mit dem Skullsplitter der Sinclair Brewery von den Orkney Inseln oder Crabbies, dem echten Ginger-Ale/ Ingwerbier.

Mittlerweile sind etliche kleine Brauereien aus England, Schottland und Irland hinzu gekommen wie Hobsons, Sabotage, Tiny Rebell, St.Peter’s, O’Hara’s usw usf , die auch echte Spezialitäten wie Double Chocolate Stout, Waggle Dance Honey Beer, Double Espresso Stout– und ständig kommt was Neues in unser Sortiment.

Aber auch deutsche Sorten wie der Odin-Trunk mit Honig, Ale-Mania oder die Wacken-Brauerei sind im Programm.

Cider -erfrischender Apfelwein!

Doch zeitgleich haben wir dem fruchtig leckeren, mit Handarbeit hergestellten Cider von dort genauso viel Raum gegeben, denn diese aus Apfelmaische gebraute Spezialität ist einfach fruchtig lecker und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Deshalb gibt es auch nicht nur viele Hersteller wie Thistly Cross, Annings, Brothers, Five Bridges usw usf bei und im Unlicht sondern auch viele verschiedene Sorten: Ginger Cider, Crushed Berries, Pear & Mint, Kirsche, Quitte, Whisky-Cider, Green Goblin!